Die weitreichenden Auswirkungen der Einnahme von Kunduz

Financial Times 01. Oktober 2015

Ahmed Rashid

Die Einnahme der nördlichen afghanischen Stadt Kunduz durch die Taliban ist ein katastrophaler Schlag für die bedrängte Regierung von Präsident Ashraf Ghani, der seit einem Jahr im Amt ist. Doch für die Region hat sie noch viele weitere Folgen.

Es ist ein bezeichnender Rückschlag für die USA und die NATO, die viel Blut und Geld gelassen haben, um Afghanistan seit 2001 zu sichern, aber die meisten ihrer Kräfte dieses Jahr zurückzogen, trotz klarer Warnzeichen, dass die Lage im Norden sich verschlechterte. Es sind noch immer 9800 US- und NATO-Angestellte im Land, und Präsident Barack Obama hat versprochen, sie im nächsten Frühjahr abzuziehen.

Lesen Sie den kompletten Artikel