Chasing the Scream: Die ersten und letzten Tage des Krieges gegen die Drogen

Es sind nun 100 Jahre vergangen, seit Drogen erstmals verboten wurden. In der Dämmerung dieses Jahrhunderts begab sich der Journalist Johann Hari auf eine erzählerische, drei-jährige, 30 000 Meilen lange Reise durch den Drogenkrieg, um seine Geheimnisse zu entblößen – und er findet eine erstaunliche Kluft zwischen dem, was uns erzählt wurde, und dem was wirklich geschah. So befremdend es uns auch vorkommen mag, Drogen sind nicht das, was man uns lehrte; Sucht ist nicht das, was wir denken; und der Drogenkrieg hat ganz unterschiedliche Beweggründe zu denen, die wir auf unseren Fernsehschirmen sahen. 

Lesen sie die komplette Kritik