Fr 14. Nov |Bunker Ulmenwall |Bielefeld |Hildegard Lernt Fliegen

HLF bekennen sich musikalisch zum Jazz, zumindest methodisch, aber das sei „inhaltlich „irrelevant“, mit rollendem ‚R‘, denn die Band stammt aus Bern in der Schweiz.

Wie irrelevant, das beweist Sänger und Stimmwunder Andreas Schwerer mit Gesangseinlagen, deren Tonlagen sich jenseits vom Singbaren, oral und nasal Produzierbaren und fern jeder würdigen Beschreibung bewegen. Wilde Stakkatos purzelten durch den Bunker, Was die Musiker aus ihren Instrumenten holten, spottet jeder Kategorisierung. Vokalmusik mit Schreibmaschine, schleppende, treibende oder dösende Passagen seitens der Bläser und dem Kontrabass und ein „Pophit“, den Frank Zappa nicht von der Klokante geschubst hätte, stießen gestern Abend in Bielefeld auf ein dankbares Publikum. Aber was soll man erwarten, wenn Musik sich derart burlesk neu erfindet?

HLF spielen am 09.01.2015 im Porgy & Bess in Wien. Hinfahren lohnt sich.

Hildegard Lernt Fliegen: Musikalischer Ausnahmezustand.

 

Andreas Schaerer: Gesang, Human Beatbox

Christoph Steiner: Schlagzeug, Marimba, Schreibmaschine
Matthias Wenger: Tenor/Sopransaxofon
Marco Müller: Kontrabass
Andreas Tschopp: Posaune
Benedikt Reising: Bariton/Altsaxophon, Bassklarinette