FAKTEN VS FIKTIONEN Strömen arabische Frauen nach Syrien für den „Sex Dschihad“?

The Guardian, Mittwoch 25. September2013

Von Vivian Salama

Syrische Aktivisten geben an, es gebe praktisch keinen Grund für die Behauptungen, dass ausländische Frauen in ihr Land reisen um an einem sogenannten „Sex Dschihad“ teilzunehmen, was sich aus den Äußerungen eines tunesischen Regierungsvertreters ergeben hatte, dass Frauen aus Syrien schwanger heimkehren würden.

Tunesiens Innenminister, Lotfi Ben Jeddou, bemerkte letzte Woche in einer Ansprache an die konstituierende Nationalversammlung, dass Frauen „im Namen des sexuellen Dschihad“ nach Syrien reisten, und fügte hinzu, dass sie sich angeblich mit 20, 30 und 100 Rebellen austauschten, sie kommen zurück und tragen die Früchte dieses Verkehrs.

(mehr…)

Schreibe einen Kommentar