Nadezhda Tolokonnikova von Pussy Riot:
Warum Ich in den Hungerstreik trete

In einem offenen Brief erklärt das inhaftierte Pussy-Riot- Mitglied, warum die brutalen Bedingungen in der Strafkolonie Nr.14 dazu geführt haben, dass sie sich aus Protest in den Hungerstreik begeben hat

Von Montag, dem 23. September an, begebe ich mich in den Hungerstreik. Das ist eine extreme Methode, aber meiner Ãœberzeugung nach der einzige Weg aus der derzeitigen Lage.

Die Verwaltung der Kolonie weigert sich, mich anzuhören. Aber ich, im Gegenzug, weigere mich, meine Forderungen aufzugeben. Ich werde mich nicht still verhalten und resigniert zuschauen, wenn meine Mitgefangenen unter der Belastung sklavereiähnlicher Bedingungen zusammenbrechen. Ich verlange, dass die Verwaltung die Menschenrechte respektiert; Ich verlange, dass das Mordwinische Lager in Einklang mit dem Gesetz arbeitet. Ich verlange, dass wir wie Menschen, nicht wie Sklaven behandelt werden. (mehr…)

Mehr zu Pussy Riot

Schreibe einen Kommentar